Wind auf Papier
Fred Stäheli: Gedichte

7 Holzschnitte
Gerhard S. Schürch

Format 20,4 x 13 cm
ISBN 978-3-905391-57-2
CHF 28.–


>>> Leseprobe

>>>Beschreibung

Die Luft malen

Die Dinge verschwimmen
Einiges bleibt.
Stille,
ein paar Vogelrufe,
ein letzter Farbklang,
der alles zu sich nimmt
und endlich frei ist
von Bedeutung,
reine Freude,
funkelnd,
im Lichtlosen.

Die Luft malen
Fred Stäheli: Gedichte

Frontispiz: Holzschnitt von Gerhard S. Schürch
Broschur
130 x 204 mm
ISBN 3905391-33-3
1991
CHF 23.-

Vogelzug

Vogelzug
Fred Stäheli: Gedichte
Gerhard S. Schürch: Holzschnitte

ISBN 3905391-21-X
1985
CHF 12.-


Stein und Libelle Stein und Libelle
Fred Stäheli: Gedichte
Heinz Fuhrer: Aquarelle

ISBN 3905391-22-8
1985
CHF 12.-

Fred Stäheli * 1957
Matura, Germanistikstudium, Journalist, Assistent am Phonogrammarchiv der Universität Zürich, Nachdiplomstudium in Museologie an der Universität Basel, Redaktor Zürichsee-
Zeitung, Kurator des Ortsmuseums Sust in Horgen.
Lebt mit seiner Familie in Wädenswil.
Gedichte:
1979: Abende (Privatdruck)
1984 Lichtungen (Dendron)
1985 Stein und Libelle (Dendron)
1985 Vogelzug (Dendron)
1991 Die Luft malen (Dendron)
Sprachwissenschaft:
2000 Stadtberndeutsch. Sprachporträts aus der Stadt (Licorne)

top