Al Imfeld, geboren 1935, wuchs im Luzernischen auf. Studium der Theologie, Philosophie, Soziologie, dann Journalismus und Agrarwissenschaften. Aufenthalte in afrikanischen Ländern, wo er u. a. Agrarwissenschaften unterrichtete. Al Imfeld war Entwicklungsexperte, Querdenker, Geschichtenerzähler und Autor zahlreicher Buchveröffentlichungen. Er verstarb am 14. Februar 2017.

Al Imfeld: Wassergedichte

Al Imfeld

Geschichten in Gedichten

Radio im Zwetschgenbaum
Kleinbauer Imfeld
besass als erster der Bauern
ein Radio
das er freitags um sieben
in den Zwetschgenbaum
zum public hearing hängte
die Weltchronik kam weihevoll
und ernsthaft durch die luft
um zu erfahren
wie es denn steht
und weitergeht
in dieser düsteren Zeit
selbst die Katzen
hörten schnurrend zu
der Hofhund bellte nie
sogar der Regen hielt an
das viereckige Radio
mit dem runden Fenster
gab allen
eine Schau
über alles Elend hinaus

40 Gedichte
Format 13 x 21 cm,
ISBN 978-3-905391-78-7
2016
CHF 20.–

Al Imfeld: Wassergedichte

Al Imfeld

jemand wischt eine Sandstrasse mit Kieseln jeden Tag um diese Zeit

Kreuzwegstationen in Nairobis Slums
Der Weg ist endlos

Eine Hinterhofgesellschaft ist weltweit verdächtig. Doch nicht die betroffenen Menschen sind schuldig. Von dort kämen die Diebe und Verbrecher her, alles Böse zusammen mit der Gewalt, heisst es bei den Scheinheiligen.
Dennoch ist es umgekehrt. Jedes Elendsquartier ist eine erweiterte Abfallkippe von verarmten und hilflosen Menschen. Sie werden sei es im Slum oder am Rand an den Pranger gestellt: man lache sie aus, denn selbst schuld seien sie.
Sind Religion und Politik wirklich hilflos oder sind beide längst gekidnappt von der Dummheit?

30 Gedichte
Format 13 x 21 cm,
ISBN 978-3-905391-71-82
2015
CHF 20.–

Al Imfeld: Wassergedichte

Al Imfeld

Uhren ticken sowohl richtig als auch falsch

Afrika ist voller Widersprüche und Gegensätze,
voller Vielfalt und nie eindeutig.
Je mehr einer über Afrika schreibt, desto mehr verschreibt er sich.
Die Form des Epigramms vermag am besten, 
gleichzeitig etwas über Afrikas Oberfläche und Tiefe auszusagen.

108 Epigramme
Format 18 x 11 cm,
ISBN 978-3-905391-67-1
2014
CHF 20.-

Al Imfeld: Wassergedichte

Al Imfeld

Wassergedichte
zu Ereignissen und Erinnerungen 2011
«Seit jeher lese ich nationale und internationale Zeitungen. Dabei finde ich täglich Nachrichten,
die mich fesseln und zu einem Gedicht oder einer Ballade anstossen.
Im vergangenen Jahr beschäftigten mich alle Formen des Wassers. Das Wasser, sanft und stürmisch, segnend oder zerstörerisch.Das Wasser meiner Kindheit und die Wassermeldungen der Tagesaktualität.
Helvetas gab mir immer wieder die Chance, Wasserballaden entwicklungspolitisch - meist mit Musik begleitet - einzusetzen.»

35 Gedichte
Format 18 x 11 cm,
ISBN 978-3-905391-66-4
2013
CHF 20.-

Al Imfeld: Timbuktu CD

Al Imfeld
dünnhäutige Elefanten

Epigramme
zur
Verletzlichkeit

Jedes Ding wird
zweimal wahr:
Ganz und zerbrochen

Zerbrechlich ist alles, selbst Gott, falls er das nicht ist, dann wurde er nicht Mensch.
Wir sollten nicht sofort auf Wahrheit
und Absolutheit losgehen,
selbst diese werden beim Entweder-oder zerbrechlich. Um diesen dauernden
Widerspruch einzufangen, eignet sich bestens das Epigramm:
man sagt etwas in zwei Zeilen bestimmt,
um es in der dritten Zeile durcheinander zu bringen; ein Blitz fährt aus heiterem
Himmel dazwischen, um es auseinanderzunehmen und zu zerbrechen.

Format 18 x 11 cm,
ISBN 978-3-905391-64-0
2012
CHF 20.-

Al Imfeld: Timbuktu CD

Al Imfeld

transit memorials

sms – gedichte
alle mit 160 zeichen
erweitern den haiku
buddha und handy im einklang

alles geht vorüber
an mir
vielleicht setze ich mich deshalb so gern in den zug
und fahre mit meinem ga in
die enge welt hinaus
alles geht vorüber
und bleibt dennoch stehen
ich werde zum fahrenden
wanderer im kopf
alles geht vorüber
vor mir einst auf dem pult
pantha rei
nichts ist vorbei
bloss im transit schleicht
auf dem laufsteg vergängliches vorüber
ich stehe still
alles gibt zu denken
ist aber nicht vorbei

Format 18 x 11 cm,
ISBN 978-3-905391-63-3
2011
CHF 20.-

Al Imfeld: Timbuktu CD

Al Imfeld

Im Schatten einer Nacht
und der Vesuv raucht dazu
30 Gedichte

Gerhard S Schürch
5 Holzschnitte

Der Gedichtband Im Schatten einer Nacht und der Vesuv raucht dazu könnte als poetischer Rückblick auf das eben vergangene Jahr 2006 charakterisiert werden. Er zeigt, dass mit 30 Tagesgedichten die Stimmung und der Wirrwarr eines Jahres eingefangen werden kann. Der beschauliche Leser erfährt, dass sich selbst das Gedicht sowohl für eine Rückschau als auch eine historische Analyse eignet. Alltägliches und Länder Übergreifendes gehen ineinander über und es macht, wie heute und momentan nichts Erhabenes sondern bloss noch Alltägliches geschieht und wie das Banale und das Erhabene eng zusammengehören.
Eine neue Form von Poesie, die sich sowohl über Tragödien als auch Lächerlichkeiten hinweg dichtet.
Die Holzschnitte verleihen den Gedichten eine fast jenseitige Dimension; es sind Grabmale, die nach dem Tod auf dem Friedhof bleiben.

Format 20,4 x 13 cm,
ISBN 978-3-905391-52-7
2007
CHF 28.-

Al Imfeld: Timbuktu CD

Al Imfeld
fremde Heimat & tausend Grenzen
101 Gedichte

Gerhard S Schürch
17 Holzschnitte

Al Imfeld und Gerhard S. Schürch kennen sich bereits 20 Jahre. Seither publizieren sie auch gemeinsam. Die Gedichte sind eine Auswahl aus der kreativen Fülle der letzten 20 Jahre. Die abgebildeten Holzschnitte sind als Jahresblatt erschienen.

Format 21,7 x 14,3 cm
Hardcover und Fadenheftung
ISBN 3-905391-50-3
2005
CHF 29.-



Al Imfeld: Timbuktu CD

Timbuktu
Al Imfeld erzählt Geschichten
CD
2001
CHF 24.-
CD
Al Imfeld erzählt Geschichten
Timbuktu

Timbuktu ist ein geheimnisvoller Ort. Seit Jahrhunderten zogen Abenteurer aus, um diese Mythen-Stadt Afrikas zu finden. Doch sie endeten im Sand. Diese Welt ist voller Menschen, die niemals ankommen und geheimnisvoll auf etwas warten, das es nicht (mehr) gibt. Von diesen Distanzen und Differenzen handeln die Geschichten. Viele sind traurig und dennoch entlocken sie ein Schmunzeln.
Ernst und Humor stehen dicht beieinander.

Hörbrobe:
Imaginärer Bahnhof
Markenkleber



Al Imfeld: CD

Arme Seelen fahren Schiff
Al Imfeld erzählt Geschichten
Doppel-CD
1998
CHF 38.-
2CD
Al Imfeld erzählt Geschichten
Arme Seelen fahren Schiff

Das Zahnwehkreuz
Poltergeister und Rosenkranz
Lourdes-Wasser
Coca-Cola
Der Theologieprofessor
Der Tod meiner Mutter
Regenmacher
Ich sah Engel überall
Die Magie der Wasserfälle
Arme Seelen fahren Schiff
Mit Schädel und Magie

Hörbrobe:
Regenmacher



Schilde, Mandalas, Gedichte

Schild

Boucliers · Mandala Schilder
Al Imfeld:
Kreisgedichte

Gerhard S. Schürch:
26 farbige Bilder

Al Imfeld umkreist in seinen Gedichten die vielschichtige  Erscheinungsform der transzendierenden Kunst und Lebenskultur, hier und rund um die Welt. Mandala, eine Chiffer, die gefüllt und interpretiert werden soll, eingebunden ins tägliche Leben, wie die Rösti als Sonnensymbol.

Gerhard S. Schürch: Ein Bilderzyklus von intensiver Kraft, lädt ein zum Verweilen und Sinnen. Schürch hat sich mit seinen Mandala- und Schildermalereien aufgemacht, den verlorengeglaubten Pfad der uralten und heilenden Kräfte zu suchen und sichtbar zu machen.

Zweisprachig,
deutsch und französisch
Einband laminiert
210 x 210 mm
ISBN 3905391-37-6
1995
CHF 28.-

Al Imfeld
Lebenszeichen
Saure Lyrik
Gedichte

Gerhard S. Schürch
Holzschnitte

60 x 100 mm
ISBN 3905391-25-2 · 1986
CHF 12.-


Zorn und Traurigkeit Al Imfeld
Zorn und Traurigkeit

Anstösse zu eine Medien-Philosophie (Aphorismen)

Verena Magdalena Gerber
Begegnungen auf der Suche nach Raum (Gipsplastiken)

Wenn man redet und redet…
und nichts zu sagen hat, warum redet man dann?
Man hängt der Nacktheit
ein Bastgewand um
und glaubt
auf zivilisatorischer Mission zu sein…
Das Grösste in Asien
wurde aus dem Schweigen geboren

Broschur
100 x 180 mm
ISBN 3905391-24-4
1985
CHF 18.-

Al Imfeld
Die Wüste erobert uns
Gedichte

Gerhard S. Schürch
Holzschnitte

60 x 100 mm
ISBN 3905391-16-3 · 1984
Vergriffen


Al Imfeld
Zerstreut liegen die Steine des Heligtums
Gedichte

Gerhard S. Schürch
Holzschnitte


14 x 210 mm
1984
Vergriffen

Afrika Afrika
Der langsame Marsch der Entkolonialisierung
Al Imfeld

Gedichte der Bantu
Auswahl und Übertragung
Holzschnitte der Makonde aus Moçambique
Auswahl: Maja Zürcher

Broschur (2. Auflage)
145 x 215 mm
ISBN 3905391-17-1
1984
CHF 24.-

Link zur Webseite von Al Imfeld